1. Wie spreche ich mit mir?
Welche Stimmen höre ich in mir?

Große Teile des bewusst wahrnehmbaren Denkens bestehen aus sprachlichen Bruchstücken, Monologen, Kommentaren, Zwischenrufen … Spitzen Sie Ihre inneren Ohren und hören Sie sich einfach einmal zu. Beobachten Sie Ihre inneren Stimmen in unterschiedlichen Situationen. Was hören Sie in sich z. B.

Stimmen im Kopf

  • wenn Ihnen etwas gut gelungen ist?
  • wenn Sie Glück haben / glücklich sind?
  • wenn Sie gutes Feedback bekommen?
  • wenn Sie negatives Feedback bekommen?
  • wenn Sie sich ärgern?
  • wenn Sie ungeduldig sind?
  • wenn Sie etwas (vergeblich) suchen?
  • wenn Sie einen Fehler gemacht haben?
  • wenn Sie sich schämen?
  • wenn Sie vor einem neuen großen Problem stehen?

Wie ist das bei Ihnen? Fragen Sie sich:

Wie spreche ich mit mir?
Welche Stimmen höre ich in mir?

Haben Sie Antworten gefunden?
→ weiter zu Frage 2 von 10 …