Walk & Talk Blog

Willkommen im Walk & Talk Blog

Der Walk & Talk Blog bietet Raum für Artikel, die im weitesten Sinne etwas mit den Themen Coaching im Gehen, sowie Existenzanalyse und Logotherapie zu tun haben. Sie finden hier Artikel zu folgenden Themenbereichen:

>> Walk & Talk>> Tipps und Training>> Spaziergänge im Kopf>> Unsere Sprache, unser Denken>> Existenzanalyse / Logotherapie>> Fit for Family

In 7 einfachen Schritten zu mehr Selbstvertrauen und Zufriedenheit

Persönliche Probleme beruflicher oder privater Natur in den Griff zu bekommen, ist ein typisches Anliegen von Menschen, die Coaching in Anspruch nehmen. Sie wollen sehr oft frei von etwas werden. Der Weg, den ich in diesem Artikel aufzeige, führt allerdings weiter. Er beruht auf der Überzeugung, dass wir immer auch frei zu etwas sind.

Um herauszufinden was in uns steckt und wozu wir frei sind, helfen uns unsere Vorbilder. Die Grundidee ist ganz einfach:

Was uns begeistert, steckt auch in uns.
Und was in uns steckt, können wir entfalten.

Im ersten Teil des Artikels erkläre ich, warum Vorbilder wertvolle Helfer bei der Entdeckung eigener Stärken und Wünsche sind. Im zweiten Teil finden Sie eine Anleitung zum Selbstcoaching. Ich zeige Schritt für Schritt, wie Sie durch eine aktive Auseinandersetzung mit Ihren Vorbildern Ihre Ziele erreichen und so zu mehr Selbstvertrauen und Zufriedenheit gelangen.

So pflegen Sie Ihr Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein Formular

Wünschen Sie sich ein besseres Selbstbewusstsein? Wollen Sie sich trauen, Ihre eigene Meinung in Meetings und Diskussionen deutlich zu sagen? Geht Ihnen Ihre Unsicherheit in Beziehungen oder am Arbeitsplatz auf die Nerven? – Machen Sie Schluss mit lähmenden Ängsten und quälenden Schamgefühlen. Ihr Erfolg und Ihre Zufriedenheit mit sich selbst beginnen in Ihrem Kopf. Und das ist gut. Denn so haben SIE die Möglichkeit Ihre Persönlichkeitsentwicklung selbst in die Hand zu nehmen.

Direkt zum SELBST-COACHING-FORMULAR (PDF)

Die Bedeutung der Grundhaltung

Steinturm vor Sonne am See

Wie stehen Sie zu sich? Wie stehen Sie zu Ihrer Umwelt? Wie stehen Sie zum Leben? – In diesem Artikel möchte ich Sie dazu anregen, über Ihre Lebenseinstellung, Ihren existen­ziellen Stil, Ihre Grundhaltung zum Dasein nachzudenken. Ein solches Nachdenken ist sinnvoll, da es dazu führt, dass man sich selbst besser kennenlernt. Mit diesem Kennen­lernen gehen Sie Schritte, wie ich sie im Walk & Talk-Coaching z. B. zur Stärkung des Selbstbewusstseins, zur Persönlichkeits­entwicklung oder zur Entscheidungsfindung regelmäßig begleite. – Hin und wieder die eigene Grundhaltung und Lebens­einstellung zu erforschen ist gut:

  • Man wird reifer und kommt auf dem Weg der Persönlichkeitsentwicklung einen guten Schritt weiter.
  • Man erkennt Ballast und Sackgassen, die ein Fortkommen auf dem Lebensweg unnötig behindern.
  • Man gewinnt Einsichten und Impulse, die dabei helfen, das eigene Potenzial besser auszuschöpfen.

Mehr Glück im Leben:
Theorie und Training

 Hand, die Finger mit Ziffern von 1 bis 5 beschriftet

Grundlage für ein gutes und krisenfestes Selbstwertgefühl ist die Selbstannahme. Ein schlechtes Selbstwertgefühl lässt sich darum durch das Training der Selbstannahme verbessern. Voraussetzung ist allerdings, dass man für sich selbst erkennt, dass man zu tiefgreifenden persönlichen Veränderungen in der Lage und bereit ist.

Als Coach und Berater habe ich schon viele Menschen auf ihren jeweiligen Wegen zu einem gesunden Selbstwertgefühl begleitet. Ich weiß also, dass Veränderung und persönliches Wachstum auch unter schweren Voraussetzungen möglich sind. In diesem Artikel möchte ich Ihnen Denkanstöße geben, die Ihnen dabei helfen können,

  • dem eigenen Entwicklungspotenzial eine Chance einzuräumen,
  • Ihr Selbstwertgefühl besser zu verstehen und wirklich zu stärken.

Um aber nicht nur in theoretischen Anschauungen zu verbleiben, gebe ich Ihnen am Schluss des Artikels eine Selbst-Coaching-Methode an die Hand, mit deren Hilfe Sie Ihre Selbstannahme sehr effektiv trainieren und verbessern können.

Nicht alle Jahre wieder

Kein Stress an Weihnachten

Weihnachten sollte eigentlich ein harmonisches Fest sein, das wir im Kreise unserer Nächsten und Liebsten feiern. Leider sieht die Realität alle Jahre wieder für sehr viele Menschen völlig anders aus. An Stelle von Harmonie gibt es Streit. Die Nächsten sind nicht die Liebsten. Unvereinbare Vorstellungen prallen aufeinander. Aufgestauter Frust bricht aus und vergiftet die Atmosphäre. - Das muss nicht so sein!

Mit diesem vorweihnachtlichen Beitrag richte ich mich an Sie als einzelne Person und als Mitglied Ihrer Familie und/oder Ihrer Freundeskreise. Aus meiner Erfahrung als Coach und als vierfacher Vater möchte ich Ihnen fünf Werkzeuge an die Hand geben, mit deren Hilfe Ihr Weihnachten dieses Jahr gelingen kann.

5 Werkzeuge:
So kann Weihnachten gelingen

  1. Entrümpeln – Was ist Ihnen wirklich wichtig?
  2. Humor – Eine starke Medizin
  3. Spaziergang – Luft und Erleichterung
  4. Friedensvertrag – Die Dos and Don'ts definieren
  5. Zeit schenken – Das Kostbarste, was wir haben

Fragen Hilfe Selbstbewusstsein

Motivation – Verbesserung ist möglich!

Stecken Sie in einer Sackgasse? Suchen Sie nach neuen Perspektiven und Ideen? Wollen Sie sich persönlich weiterentwickeln? – Mit den 10 Impulsfragen zur Persönlichkeitsentwicklung erhalten Sie ein Werkzeug, mit dessen Hilfe Sie Ihr Denken in neue Bahnen lenken und Ihrem Selbstbewusstsein neuen Schwung verleihen.

Sind Sie ungeduldig? Ärgern Sie sich häufig über sich selbst und/oder die Umstände, denen Sie sich ausgeliefert fühlen? Fühlen Sie sich resigniert, frustriert, deprimiert? Verhalten Sie sich oft ganz anders als Sie eigentlich wollen? – Das kann alles viel besser werden! Sie haben die nötige Energie dazu, auch wenn Sie das kaum noch glauben. Ich erkläre Ihnen woher ich diese Überzeugung nehme.

Heute schon gedankt?

Rote Rosen

Es klingt nach Binsenweisheit, ist es aber nicht: All das Gute und Gesunde in unserem Leben ist nicht selbstverständlich. Leid und Schmerzen, die uns erspart bleiben, machen uns zu privilegierten Zeitgenossen. – Im Folgenden erkläre ich, warum es unserem Selbstbewusstsein gut tut, wenn wir bewusst und aufrichtig Danke sagen. Dabei stütze ich mich auf Beobachtungen, die ich als Coach und Berater im Umgang mit Krisen und Selbstwertgefühl-Problemen gesammelt habe.

Das Selbstbewusstsein kann man trainieren

Bootssteg

Diese Methode zur Verbesserung des Selbstbewusstseins basiert auf der Erkenntnis, dass die Art und Weise, in der wir mit uns und über uns selbst sprechen, von größter Bedeutung für die Konditionierung unserer Gehirne ist. Der vorgestellte Weg macht sich diesen Wirkmechanismus zu Nutze. Dabei sollen aber nicht (wie im Positiv-Thinking-Ansatz) beglückende und selbstverherrlichende Phrasen eingepflanzt und eingeübt werden. Ein Coaching ist dann nachhaltig erfolgreich, wenn es auf den Einzelnen zugeschnitten ist und Persönlichkeitsentwicklung ausgehend von individuellen Hindernissen und Ressourcen/Stärken ermöglicht. Hier geht es deshalb im Kern um zweierlei:

  1. Entdeckung der vorhandenen inneren Stimmen und Überzeugungen
  2. Neu-Gewichtung durch Entkräftung von schädigenden Stimmen (und Überzeugungen), sowie Stärkung von hilfreichen Stimmen (und Überzeugungen)

Wofür ein gesundes Selbstwertgefühl gut ist

kleines Segelboot

Nur mit einem guten Selbstwertgefühl bringen wir auch anderen Menschen ehrliche Achtung und aufrichtige Wertschätzung entgegen. – Im vorliegenden Artikel erläutere ich diese Behauptung und zeige, wofür ein gesundes Selbstwertgefühl darüber hinaus notwendig ist. Der Fokus liegt hier also darauf, was mit einem guten Selbstwertgefühl geht. Ursachen für ein schlechtes Selbstwertgefühl und dessen Folgen, sowie Methoden zur Stärkung des Selbstwertgefühls habe ich in den vorangegangenen Artikeln dargestellt.

Die Beschreibung der Möglichkeiten und Spielräume, die ein gesundes Selbstwertgefühl bietet, soll Ihnen im Bedarfsfall als Motivation dienen, Ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Dabei unterstütze ich Sie gerne, z. B. auf entspannten Spaziergängen rund um Stuttgart. – Mit diesem Beitrag schließe ich meine aktuelle Artikelserie zu Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein ab.

Diese Themen werden im Folgenden behandelt:

3 Wege zu mehr Erfolg und Zufriedenheit

seerosen

Menschen mit einem guten Selbstbewusstsein haben es besser und leichter im Leben als all jene, die täglich mit Selbstzweifeln und Minderwertigkeitsgefühlen kämpfen. Ein gutes oder auch gesundes Selbstbewusstsein ist Voraussetzung für Grundkompetenzen des Lebens:

  • Beziehungsfähigkeit und soziale Flexibilität
  • Belastbarkeit und Beharrlichkeit bei der Verfolgung von Zielen
  • Krisenfestigkeit und Resilienz
  • Lernbereitschaft und Kritikfähigkeit

Das Selbstbewusstsein ist damit ein wichtiger Begleiter auf dem Weg zu beruflichen und privaten Erfolgen.

Ursachen für ein gestörtes(!) Selbstwertgefühl
– Teil 1 von 2

Der Mensch kommt weder mit einem schlechten noch einem guten Selbstwertgefühl auf die Welt. Zum Zeitpunkt seiner Geburt ist er weitgehend ein unbeschriebenes Blatt. Sein Selbst und das Gefühl bezüglich seines Wertes wird sich in den nächsten Jahren entwickeln und während des gesamten Lebens mehr oder weniger stark verändern.

Was ist beim Gestörten gestört?

Das Wort „gestört“ ist mit großer Vorsicht zu verwenden. Unter dem Satz „Der Typ ist doch gestört.“ verstehen die meisten ungefähr dies: „Der spinnt doch. Der ist verrückt. Der ist psychisch krank.“ Die Reaktion ist dann die, dass man sich vom „Gestörten“ fern hält und ihm ggf. spüren lässt, dass man ihm die Schuld an der eigenen „Gestörtheit“ gibt. Hieraus folgt leicht eine weitere „Störung“.

Hier trage ich Gedanken zu Walk & Talk Coaching zusammen, die aus Literatur und Philosophie inspiriert sind.

In diesem Bereich stelle ich Ihnen Methoden und Impulse zur Selbsthilfe vor. So werden Sie zu Ihrem persönlichen Coach.

Unter dieser Rubrik sammle ich unterschiedlichste Artikel, die zum Weiterdenken anregen. Gutes Coaching verhilft Ihnen zu neuen Ideen und neuem Mut.
>> Schreiben Sie mir gerne Ihre Meinung.

Sprechen und Denken stehen in einer engen Wechselbeziehung. Diese Erkenntnis hilft zum einen bei der Problemanalyse, zum anderen führt sie zu einem wertvollen methodischen Ansatz.

Finden Sie hier Gedanken zu Werten, Ressourcen, Sinn und Zielen, sowie zu deren Bedeutung für nachhaltig erfolgreiches Coaching.

Kindererziehung, Elternrollen und Partnerschaft, das sind existenziell bedeutsame Bereiche des Lebens. Sie spielen im Coaching sehr häufig eine wichtige Rolle.